Datenschutzrichtenlinien

Information über Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13, Gesetzesverordnung vom 30. Juni 2003 Nr. 196

Wie in der Gesetzesverordnung vom 30. Juni 2003, Nr. 196, vorgesehen, erhalten Sie hiermit die entsprechende Information bezüglich Zweck und Art der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ebenso wie deren Weitergabe und Verbreitung auf Basis der uns zu Verfügung stehenden Daten.

1. Zweck der Verarbeitung

Die Datenverarbeitung dient folgendem Zweck:
a) Zugangsverwaltung seitens des Interessenten zu den Webportalen des Unternehmens sowie deren Nutzung entsprechend den vorhandenen Technologien und Instrumenten.
b) Dem Interessenten wird die Funktion “Kontakt” über Webseite und Emailverkehr zur Verfügung gestellt.
c) Versenden von Information und kommerziellen Angeboten, auch von Dritten; Versenden von Newslettern, Werbe- und Infomaterial; kommerzielle, auch interaktive, Mitteilungen oder alles, was dem zugelassenen und nutzbringenden kommerziellen oder statistischen Zweck dient;
d) Anfertigung von Studien und Statistiken bezüglich Verkauf und Kunden sowie die Profilanalyse der User unserer Webseiten, Apps und Sozialen Netzwerken, auch in anonymisierter und generischer Form (über Online-Plattformen).

2. Art der Verarbeitung

Die Verarbeitung ist automatisiert und erfolgt auf elektronischem Wege bzw. auf Papier und bezieht sich auf eigens dafür bestimmte Gegenstände, welche im Rahmen des Art. 11, Gesetzesverordnung Nr. 196/2003, die Operationen unter Art. 4, 1a betreffen und für die entsprechende Verarbeitung unentbehrlich sind.

3. Zugang zu den Daten, Mitteilung und Verbreitung

Zugang zu Ihren Daten haben Angestellte bzw. Mitarbeiter des Unternehmens, die für die Datenverarbeitung verantwortlich sind bzw. hierfür beauftragt wurden gemäß Art. 29 und 30, Datenschutzgesetz.
Ihre personenbezogenen Daten können zudem zu den oben genannten Zwecken folgenden Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden:
– Behörden, Verwaltung und Ämtern zur Gesetzeseinhaltung;
– Handelsnetz des Unternehmens, dem die Datenverarbeitung obliegt;
– Dritten, die mit unserem Unternehmen zusammenarbeiten im Zusammenhang mit Beratungstätigkeiten, Handel oder Werbung;
– Gesellschaften, die zum Unternehmen Gruppo Marchesi Frescobaldi gehören, Ämter, Konsortien, Verbände zum Zwecke von Marktforschung, Verwaltung von informativen oder versicherungsmäßigen Dienstleistungen und Bankinstitute soweit gesetzlich vorgesehen.
– Zudem möchte wir Sie darüber informieren, dass Ihre Daten auch ans Ausland gehen können zu einem oder mehrerer der oben genannten Zwecke; Ihre Daten werden in jedem Fall hinsichtlich Weiterleitung der Daten ans Ausland getreu der entsprechenden Gesetzesvorschrift behandelt.
– Ihre personenbezogenen Daten werden nicht weitergeleitet bzw. verbreitet, es sei denn, es ist in einer Gesetzesnorm oder Vorschrift oder EU-Vorschrift vorgesehen.

4. Art der Zurverfügungstellung

Die Zurverfügungstellung der Daten bzgl. (a) ist freiwillig, jedoch Pflicht für den Zugang zu den Informationen und Funktionen auf den Webseiten des Unternehmens.
Die Zurverfügungstellung der Daten bzgl. (b) ist freiwillig, jedoch Pflicht, um den Service unter “Kontakt” in Anspruch zu nehmen.
Die Zurverfügungstellung der Daten bzgl. (c) und (d) ist freiwillig und fakultativ. Die Ablehnung der Zustimmungserklärung bringt keinerlei Konsequenzen für den Interessenten mit sich, außer dass die genannte Dienstleistung nicht genutzt werden kann.
Das Unternehmen informiert zudem, dass bei Nichtangabe oder falscher Angabe von obligatorischen Informationen der Unternehmer die gewünschten Dienstleistungen nicht ausführen kann.

5. Verantwortliche

Das Unternehmen für die Datenverarbeitung ist: Marchesi Frescobaldi soc. agricola s.r.l. unipersonale, C.F. e P.IVA 01770300489 Rechtssitz Via S. Spirito 11 50125 Florenz, Verwaltungssitz Via Aretina 120, 50065 Sieci (FI).
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist Dott. Giuseppe Saracino.
Die vollständige Liste der Verantwortlichen für den Datenschutz ist bei dem oben genannten Unternehmen erhältlich.

6. Ausübung der Rechte

Hinsichtlich der Daten können Sie jederzeit die Rechte ausüben, die unter Art. 7 (vollständiger Text siehe unten) vorgesehen sind, im Rahmen und unter den Bedingungen laut Art. 8, 9, 11 der Gesetzesverordnung vom 30. Juni 2003 Nr. 196, indem Sie sich an das Unternehmen bzw. den Verantwortlichen für die Datenschutzverarbeitung wenden.
Sie können jederzeit Ihre Rechte hinsichtlich dem verarbeitenden Unternehmen ausüben gemäß Art. 7 Gesetzesverordnung 196/2003, den wir im Folgenden zitieren:

Art. 7 Gesetzesverordnung Nr. 196/2003 „Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten und andere Rechte“

1. Der Betroffene hat das Recht auf Auskunft über den Bestand von Daten zu seiner Person, selbst wenn diese noch nicht registriert sind, sowie auf ihre Übermittlung in verständlicher Form
2. Der Betroffene hat das Recht auf Auskunft über:
a. die Herkunft der personenbezogenen Daten;
b. den Zweck und die Art der Verarbeitung;
c. die bei der mit elektronischen Instrumenten durchgeführten Verarbeitung angewandte Logik;
d. die Identität der verantwortlichen Stelle, der Beauftragten und des im Sinne des Paragraphen 5, Ziffer 2 ernannten Vertreters;
e. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die die Daten weitergegeben werden sollen oder die in ihrer Eigenschaft als im Staatsgebiet ernannten Vertreter davon Kenntnis erhalten, die Leiter oder Beauftragten.
3. Der Betroffene hat das Recht auf:
a. die Aktualisierung, die Berichtigung und, soweit von Belang, die Vollständigkeit der Daten;
b. die Löschung, Anonymisierung oder Sperrung der unrechtmäßig verarbeiteten Daten, einschließlich derjenigen Daten, die in Bezug auf die Zweckbestimmung ihrer Erhebung und Verarbeitung keiner Speicherung bedürfen;
c. die Benachrichtigung, dass von den unter a) und b) aufgeführten Maßnahmen auch angesichts ihres Inhalts diejenigen in Kenntnis gesetzt worden sind, an die diese Daten übermittelt oder bekannt gegeben wurden, es sei denn, dass sich die Erfüllung dieser Maßnahmen als unmöglich erweist oder der Aufwand hierfür nicht in einem angemessenen Verhältnis zu dem angestrebten Schutzzweck steht.
4. Die betroffene Person hat das Recht, sich ganz oder teilweise
a. der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, aus legitimen Gründen zu widersetzen, auch wenn diese Daten dem Zweck der Sammlung entsprechen;
b. der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu widersetzen, wenn diese Verarbeitung zum Zwecke des Versands von Werbematerial oder des Direktverkaufs, zur Markt- oder Meinungsforschung oder zur Handelsinformation erfolgt.